Gymnasium Cäcilienschule Oldenburg

unesco-projekt-schule

So finden und erreichen Sie uns:

Anschrift:

Foto: Gb ©2016

Gymnasium Cäcilienschule,

in Oldenburg und überregional bekanntermaßen die "Cäci" genannt

 

Haarenufer 11

26122 Oldenburg

 

Tel.: 0441-777 99 74

FAX: 0441-777 52 13

E-Mail: sekretariat

homepage: www.caeci.de

 

Sekretariat

Frau Schürmann, Frau Meyer

7:30 - 15:00 Uhr

Schulassistent und Technik

Herr Trippner

Hausmeister-Team

Herr Bräuning, Herr Liesche, Herr Fichtner

Anfahrt: Google Maps

 

 

Schulinformation

- in einem Gespräch -           

... ist mit mir einfach und unbürokratisch möglich jeweils montags ab 13.15 Uhr, ansonsten gerne in Absprache..

Eine Anmeldung über das Sekretariat bei Frau Schürmann oder Frau Meyer oder per mail wäre eine Hilfe.

                                                                                                              Franz Held, OStD, Schulleiter

 

Was wir wollen:

Aus der 1836 vom Oldenburger Prinzen Constantin Friedrich Peter im „aufklärerischen Geist“ gegründeten Höheren Mädchenschule ging 1867 die Cäcilienschule als städtisches Lyceum hervor. So entstand sie als Gymnasium im Sinne der humanistischen Bewegung Herders und wurde in der Gründungsphase verbunden mit den aufklärerisch-pädagogischen Idealen Pestalozzis unter dem Einfluss des Oldenburger Prinzenerziehers Ramsauer. Bis 1976 als Mädchen­gymnasium geführt, entwickelte sie sich im Laufe der Jahre in dieser Tradition zu einem seit vielen Jahrzehnten in der Oldenburger Öffentlichkeit als "Cäci" bekannten und überregional anerkannten  Allgemeinbildenden Öffentlichen Gymnasium für Jungen und Mädchen. Heute werden in ihr in der Innenstadt von Oldenburg am Haarenufer 957 Schülerinnen und Schüler von 82 Lehrerinnen und Lehrern in einem Haus und unter einem Dach ohne Notwendigkeit einer Außenstelle unterrichtet. Die überschaubare Größe der Schule mit ihrer guten Raumsituation ermöglicht eine familiäre Atmosphäre, in der Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Eltern gut zusammenarbeiten können.

Das Kollegium und die Elternschaft orientieren sich in ihrer Zusammenarbeit am höheren Anspruch des Reifezeug­nis` als Abschluss sowie an einem „Mehr“, das die Cäcilienschule in besonderer Weise in ihrer Arbeit prägt. Die Schule bringt ihren Anspruch mit dem Leitspruch „Lernen – und Zeit für mehr“ pointiert zum Ausdruck und differenziert ihn im Schulprogramm.

Gemeinsam mit den Eltern möchte die Schule erreichen, dass die Kinder in ihrem schulischen Abschluss mit besonderem Anspruch gelernt haben zu lernen, gelernt haben, selbständig zu arbeiten, und gelernt haben, miteinander zu leben.

Mit Humor und Augenzwinkern: Allen Schülerinnen und Schülern ist dieses bewusst im gemeinsamen Ausdruck meines schulischen Mottos:

"Wenn schon Schule, dann richtig!"