Gymnasium Cäcilienschule Oldenburg

unesco-projekt-schule

Willkommen auf den Seiten des Fachs Philosophie

 

 

 "Die Schule von Athen" von Raffael zeigt in der Mitte Platon im Gespräch mi seinem Schüler Aristoteles. Während Platon mit dem Finger nach oben in das transzendente Reich der Ideen zeigt, weist Aristoteles, der als Begründer der Naturwissenschaften gilt, auf das in dieser Welt Erforschbare.

So zeigen sich hier zwei schon in der Antike bekannten grundsätzlichephilosop0hische Perspektiven: Der Blick auf die Herkunft und den Sinn des Lebens und der Vernun auf der einen Seite und die Erforschung der Welt auf der anderen.

Das Fach Philosophie an der Cäci

Das Fach Philosophie gibt es seit 2006 als reguläres Unterrichtsfach an der Cäcilienschule und erfreut sich großer Beliebtheit bei den Schülerinnen und Schülern. Unterrichtet wird es insbesondere in der Oberstufe (Einführungs- und Qualifikationsphasen); In der Regel kommen so zwei vierstündige P5 Kurse zustande, die mit einer mündlichen Abiturprüfung abgeschlossen werden, sowie ein oder mehrere 2-stündige Auflagenkurse.

Außerdem wird Philosophie in der Sekundarstufe I von der Jahrgangsstufe 6 bis zur Jahrgangsstufe 9 als KOV Kurs (Begabtenförderung) angeboten. In diesem Rahmen beschäftigen sich besonders interessierte bzw. begabte Schülerinnen und Schüler während des regulären Unterrichts (pull out-Verfahren) in kleinen Gruppen mit philosophischen Themen, die sie meist selbst bestimmen.

Unsere Zielsetzung

Der Philosophieunterricht orientiert sich an den Themenbereichen, die durch die vier Grundfragen der Philosophie nach Immanuel Kant vorgegeben sind:

1. Was können wir wissen? (Erkenntnistheorie)

2. Was sollen wir tun? (Ethik)

3. Was dürfen wir hoffen? (Religion/Metaphysik)

4. Was ist der Mensch? (Anthropologie)

Grundsätzlich sind aber auch immer Exkurse in andere Themenbereiche möglich. So werdem auf Wunsch der Kursteilnehmer oft auch Themen wie Psychologie, Ästhetik, Gehirnforschung und manchmal sogar Logik angesteuert.