Gymnasium Cäcilienschule Oldenburg

unesco-projekt-schule

Willkommen auf den Seiten des Fachs Politik-Wirtschaft

Schüler auf der Vocatium-Messe, Foto:Beineke ©2016

Politikverdrossenheit ist eines der Schlagworte unserer Zeit. Gerade Jugendlichen wird in diesem Zusammenhang immer wieder vorgehalten, sie seien weder informiert noch interessiert, geschweige denn engagiert, wenn es um politische oder gesellschaftsrelevante Fragen und Aktivitäten geht. Doch stimmt das wirklich? JEIN.
Zwar stellt die letzte Shell-Jugendstudie von 2010 fest, dass das politische Interesse bei Jugendlichen weiterhin deutlich geringer ist als noch vor 30-40 Jahren, allerdings gibt es berechtigten Grund zur Hoffnung, denn Jugendliche seien trotz bestehender Politik- und Parteienverdrossenheit „durchaus bereit, sich an politischen Aktivitäten zu beteiligen, insbesondere dann, wenn ihnen eine Sache persönlich wichtig ist.“ (Shell-Studie 2010). Zudem sei erkennbar, dass der Anteil der Jugendlichen, die sich für Politik interessieren, in den letzten Jahren wieder leicht angestiegen ist. Waren 2002 in der Gruppe der 15- bis 17-Jährigen nur 20% politisch interessiert, so waren es 2010 immerhin schon 33%. Das ist immer noch deutlich zu wenig? – Genau daran arbeiten wir!

 

Politisches und ökonomisches Interesse wecken und fördern

Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, das Interesse der Schülerinnen und Schüler an politischen und ökonomischen Themen zu wecken und kontinuierlich weiter zu fördern. Auf diese Weise möchten wir den Jugendlichen ein tragfähiges und anwendbares politisches und ökonomisches Grundwissen vermitteln, das sie schlussendlich dazu befähigt, als mündiger Bürger aktiv an unserem gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Kompetenzen gezielt vermitteln

Dieses anspruchsvolle Ziel erfordert von den Schülerinnen und Schülern vielfältige Kompetenzen, die es ihnen demzufolge mit auf den Weg zu geben gilt. Neben dem grundlegenden Fachwissen gehören dazu auch wichtige Methoden- und Urteilskompetenzen. Erworben werden sollen diese in der Auseinandersetzung mit altersgerechten und damit zunehmend komplexer werdenden politischen und ökonomischen Themen, die, wann immer es möglich ist, mit anderen Unterrichtsfächern sowie fächerübergreifenden Konzepten der jeweiligen Jahrgangsstufe sinnvoll verknüpft werden sollen. Ausführlichere Informationen dazu finden Sie im aktuellen schulinternen Curriculum Politik-Wirtschaft.

Berufsorientierung

Ein Beispiel für die enge Verzahnung des Faches Politik-Wirtschaft mit fächerübergreifenden Konzepten ist der Bereich der Berufsorientierung. 

Dabei arbeiten die PoWi-Kollegen gemeinsam mit anderen Fächern (Deutsch, Seminarfach u.a.) sowie externen Experten (Agentur für Arbeit, Uni Oldenburg, wigy e.V., Rotary-Club u.a.) daran, die Schülerinnen und Schüler mit Blick auf einen möglichst selbstgesteuerten Weg der Studien- und Berufswahl bestmöglich zu unterstützen. Dies geschieht beispielsweise durch einen gemeinsamen Projekttag, Berufswahltests, individuelle Beratungen sowie Berufserkundungen in verschiedensten Betrieben und Einrichtungen. Einen Überblick über das gesamte Berufsorientierungskonzept erhalten Sie hier.

In jedem Fall ist es für Schüler und Lehrer eine große Herausforderung, die vielfältigen fachlichen und überfachlichen Aufgaben gemeinsam zu meistern!
Aber auch hier gilt: Wenn schon Schule, dann richtig!

Aline Kolloge - Fachobfrau Politik-Wirtschaft