Gymnasium Cäcilienschule Oldenburg

unesco-projekt-schule

Lernangebot 11. Klasse

Lernangebot für die 11. Klasse

Kernmodul: Vom 20. ins 21. Jahrhundert – eine Zeitenwende?

  • Vergleich von imperialen und hegemonialen Politikkonzepten in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts
  • Historische Begriffe (z. B. „Wende“, „Kalter Krieg“, „Mauerfall“, „Glasnost“, „Perestroika“, „Solidarność“)
  • Deutungen der Zeitenwende zum 21. Jahrhundert (z. B. „Ende der Geschichte“, Beschleunigungserfahrungen)

Rahmenthema 1: Die friedliche Revolution in der DDR 1989

  • Die Systemkrise in der DDR (u. a. Wirtschaft, Technologie, Umwelt)
  • Ideologische Erstarrung als Reaktion auf Wandlungsprozesse in Osteuropa (Abgrenzung von Glasnost und Perestroika)
  • Kirchen, Bürgerbewegungen und politische Plattformen (z. B. „Initiative Frieden und Menschenrechte“, „Demokratie Jetzt“, „Neues Forum“) als Akteure des offenen politischen Widerstands (u. a. Leipziger Montagsdemonstrationen) 
  • Von der friedlichen Revolution zum Beitritt zur Bundesrepublik. Bilanz der deutschen Einheit (u. a. Runde Tische, Mauerfall, freie Wahlen, Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion, Zweiplus-Vier-Vertrag)

Geeignete Dokumentationen:

Links und Hinweise auf der Seite des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätssicherung

Lernplattform für offenen Geschichtsunterricht ("segu")

Bundeszentrale für politische Bildung ("bpb")

LEMO - Lebendiges Museum (Lehrmaterialien des Deutschen Historischen Museums und der Stiftung Haus der Geschichte)

______

Kernmodul:

  • Die Welt im 15. und 16. Jahrhundert – eine Zeitenwende?
  • Vergleich von Überblicksdarstellungen zum 15. und 16. Jahrhundert in Auszügen
  • Einführung in die räumliche Bedingtheit und Dimensionalität von Geschichtsbetrachtungen (z. B. eurozentrische im Vergleich zur globalen Perspektive; Politik- und Kulturgeschichte)
  • Vergleich unterschiedlicher Epochenvorstellungen und Zeitkonzepte (z. B. zyklisch, linear)
  • Mythos „Renaissance“

Rahmenthema 2: Das 15. und 16. Jahrhundert – eine Zeit des geistigen Umbruchs?

  • Humanismus und Wiederentdeckung der Antike (u. a. Wissenstransfer aus der arabisch- muslimischen Welt)
  • Veränderungen des Menschenbildes (uomo universale)
  • Geistiger Umbruch in den Künsten und den Naturwissenschaften (z. B. Kopernikus)
  • „Medienrevolution“ am Beginn der Moderne (u. a. Buchdruck, Flugschriften)
  • Beharrungskräfte und Reformbewegungen

Geeignete Dokumentationen:

Links und Hinweise auf der Seite des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätssicherung

Lernplattform für offenen Geschichtsunterricht ("segu")

DR. FICHTNERS STUDIENBLÄTTER (Autor: Dr. Christoph Fichtner): 

Digitale Schule Bayern

Bayrischer Rundfunk / Radiowissen 

sinexx.de (eDossier)

Planet Schule:

KLETT: Links und Surftipps "Zeitenwende 1500 - Geburtsstunde des "modernen" Menschen"

CCBuchner: Von den Krisen des Spätmittelalters bis zur Reformation