Gymnasium Cäcilienschule Oldenburg

unesco-projekt-schule
Das Icon konnte leider nicht geladen werden...  

Leben unter Wasser

Das vierzehnte Ziel: Leben unter Wasser

Was soll mit diesem Ziel erreicht werden?

Mit diesem Ziel soll erreicht werden, dass die Überfischung weltweit abnimmt. Außerdem soll mit diesem Ziel erreicht werden, dass es weniger Müll in den Meeren gibt, denn dieser Müll zerfällt dann in Mikroplastik. Mikroplastik sind winzige Plastikteile, die mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen sind. Da diese Teilchen so klein sind, können sie leicht von Fischen und anderen am Meer lebenden Tieren verschluckt werden und landen somit natürlich auch auf unserem Teller, wenn wir einen Fisch essen, der vorher Mikroplastik zu sich genommen hat.

Was wurde schon erreicht?

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (kurz: BMZ) wil mit seinem eigenen 10-Punkte-Aktionsplan „Meeresschutz und nachhaltige Fischerei“ dabei helfen, die Meeresverschmutzung zu beseitigen. In bestimmten Entwicklungsländern soll dafür gesorgt werden, dass weniger Plastikmüll weggeworfen wird.

Wie kann man mithelfen?

Um die Meere zu retten, müssen alle Länder zusamenarbeiten. Verbotene Fischerei sollte stärker bestraft werden und Staaten sollten Fischer nur noch unterstützen, wenn diese die Gesetze zum Umweltschutz einhalten. Nun sind wir als Verbraucher gefragt: Wir können beispielsweise darauf achten, unsere Lebensmittel fast nur noch aus nachhaltiger Fischerei zu kaufen und unseren Müll unter keinen Umständen im Meer zu entsorgen. Damit es aber gar nicht erst dazu kommt, dass wir so viel Plastikmüll erzeugen, können wir das nächste mal beim Einkaufen ja, statt die Wurst und den Käse in der Plastikverpakung zu kaufen, einfach mal zur Wurst- und Käsetheke gehen und uns dort die Wurst und den Käse frisch abholen.

Text von Clara Blinzler