Gymnasium Cäcilienschule Oldenburg

unesco-projekt-schule

Philosophie Sek II

Inhalte der Oberstufenkurse

Einführungsphase

1. Halbjahr: Einführung in philosophische Grundfragen anhand von Fragestelluungen wie etwa Was dürfen Menschen tun? Wie unterscheidet man richtig und falsch? oder Wie sehen wir die Welt? Was ist Täuschung, was ist sicheres Wissen?

2. Halbjahr: Einführung in die Anthropologie (Lehre vom Menschen) anhand von Fragen wie etwa: Wie entstand der Mensch? Woher kommt seine Intelligenz? Was ist das Gehirn und was das Bewusstsein? 

Qualifikationsphase I:

1. Halbjahr:Ethik

Hier stehen Probleme des menschlichen Handelns im Vordergrund, die anhand von philosophischen Konzeptionen wie z.B. dem Utilitarismus oder der Deontologischen Ethik vertieft werden. Diese werden auch auf moderne Menschhgeitsfragen nach Verantwortung für ungeborenes Leben, die Umwelt oder der Armut in der Welt bezogen.

 

2. Halbjahr: Glück und Lebenskonzepte

Bei diesem lebensbnahen Thema werden sowohl antike Konzepte für ein gelingendes Leben behandelt wie auch modernere Perspektiven auf das Glück - und wie es zu verwirklichen ist. Besonders in diesem Halbjahr bekommen die Kursteilnehmer die Möglichkeit, auch eigene Vorstellungen und Konzepte zu entwickeln.

Qualifikationsphase II

1. Halbjahr: Erkenntnistheorie

Die Frage nach Wahrnehmung, Wirklichkeit und Bewusstsein stehen hier im Vordergrund. Gegensätzliche Positionen wie der Empirismus und der Rationalismus werden genauer untersucht und auf moderne Probleme des menschlichen Erkennens, wie sie sich in der Gehirnforschung, dem Konstruktivismus oder auch der Psychologie zeigen bezogen.

2. Halbjahr: Hier kann das Thema, das nicht mehr für die mündliche Abiturprüfung relevant ist, von den Kursteilnehmern selbst bestimmt werden. So könnten Ästhetik, Staatsphilosophie, Kybernetik, Sprachwissenschaft o.ä. behandelt werden.